Vernissage Hans Hartung und Roland Brauchli

Druckgrafiken – Ein Dialog in Strichen und Flecken.

Hans Hartung (1904–1989) achtete darauf, dass in seiner Malerei und in seinem druckgrafischen Werk keine Gegenständlichkeit festzumachen war. Charakteristisch für sein Werk ist das Gestische, oft Spontane, Flecken, Striche und Linien. Die ausgestellten Lithografien druckte der damals rund 70-jährige Künstler auf der Erker-Presse in St.Gallen.

Roland Brauchli (*1976) wurde durch die Erker-Sammlung der FHS St.Gallen auf die Drucke von Hans Hartung aufmerksam und fand eine Verwandheit zu seinen eigenen Zeichnungen und Drucken. In der Ausstellung zeigt Brauchli Arbeiten seiner offenen Serie von Lithografien, die teilweise für die Ausstellung entstanden.

Datum

Mittwoch, 19. September 2018, 18.00 Uhr, mit anschliessendem Apéro

Ort

Aula Fachhochschulzentrum St.Gallen

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung mit neben stehendem Anmeldebutton

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Wir freuen uns auf Sie!

Fachhochschulzentrum
St.Gallen